Franke: »Bahnhaltepunkte in der Altmark langfristig sichern«

Zu den Aussagen des Geschäftsführers der Nahverkehrsgesellschaft Sachsen-Anhalt, Klaus Rüdiger Malter, dass die Regionalbahnstrecken in der Altmark bis 2018 gesichert sind, erklärt Christian Franke:

»BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN setzen sich seit Langem für den Erhalt des Schienennetzes und der Bahnhaltepunkte ein. Als Salzwedeler Stadtrat liegt mir der Bahnnhaltepunkt Pretzier besonders am Herzen. Gute Bahnverbindungen gehören zur Daseinsvorsorge im ländlichen Raum.

Gut, dass die Pläne von 2015 in den Schubladen verschwunden sind, nur noch den Regionalexpress zwischen Salzwedel und Stendal mit Halt in Fleetmark und Hohenwulsch verkehren zu lassen.

Mein ausdrückliches Lob gilt Reiner Haseloff und der schwarz-rot-grünen Landesregierung, die in zähen Verhandlungen mit der Bundesregierung erstritten hat, dass wir im nächsten Jahr mit 434 Millionen Euro für die regionalen Bahnverkehre in Sachsen-Anhalt rechnen können. Wir Grüne haben uns sehr dafür eingesetzt.

Als Vorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Sachsen-Anhalt werde ich die mir offenstehenden Kanäle nutzen, um für einen Erhalt der Regionalbahnen zu werben, die die Haltepunkte Pretzier, Brunau-Packebusch, Kläden und Steinfeld anfahren. Als regelmäßiger Pendler weiß ich um die Wichtigkeit dieser Strecke.

Der wenig frequentierte Haltepunkt in Messdorf wird hingegen nicht zu retten sein, wenn nicht deutlich mehr Fahrgäste ihn benutzen.«

Persönlicher Referent von Christian Franke

Verwandte Artikel