Kommunalwahl: Grüne öffnen Listen für unabhängige Kandidatinnen und Kandidaten

Bündnis 90/Die Grünen werden bei der Kommunalwahl am 25. Mai mit mehr Kandidaten und in mehr Gemeinden mit eigenen Listen antreten, als 2009. Allein das ist schon ein Erfolg.

Wir Altmark-Grüne sind seit der letzten Kommunalwahl stetig gewachsen, sodass die Bürgerinnen und Bürger bei der anstehenden Wahl in mehr Gemeinden die Chance haben, sich durch grüne Kandidatinnen und Kandidaten in den Räten und im Kreistag vertreten zu lassen.

Unsere Mitglieder engagieren sich für brennende Themen wie nachhaltige Landwirtschaft statt Massentierhaltung, Erneuerbare Energien statt Fracking und CO2-Verpressung oder der Erhalt von Fahrbibliotheken und Grundschulen in den Dörfern. All diese Themen eint unser Verständnis von Nachhaltigkeit.

Diese Themen sind aber nicht nur für unsere Mitglieder relevant. Viele Altmärkerinnen und Altmärker engagieren sich für klassisch grüne Themen im Umwelt-, Tier- und Naturschutz, sanften Tourismus oder für regionale Wirtschaftskreisläufe und Wertschöpfung vor Ort.

Wir verstehen uns als Politik-Angebot für all jene, denen eine ökologisch nachhaltige und sozial gerechte Altmark am Herzen liegt. Wir wollen mehr direkte Beteiligung der aktiven Bürgerschaft. Deshalb öffnen wir unsere Kommunalwahl-Listen für unabhängige Bürgerinnen und Bürger, die in ihren Ortren und Gemeinden direkt Verantwortung übernehmen wollen.

Wer kandidieren möchte, muss sich bis zum 5. März bei Christian Franke per Mail an christian.franke@gruene.de oder Anruf (01743648816) melden. Wir besprechen mit Bewerberinnen und Bewerben anschließend die Möglichkeit einer Kandidatur.

Verwandte Artikel