MDR-Sputnik „Ein Grüner in der Altmark“

Das politische Deutschland wird grüner. 25 Prozent der Menschen würden laut Umfragen ihr Kreuz bei dne Grünen machen, doch spürt man das auch vor Ort in der Altmark? Gehen die Menschen anders mit einem um? nehmen sie einen ernster? Erwarten sie mehr?  – Diese und viele weitere Fragen beantwortete ich MDR-SPUTNIK n einem Interview. Hier kannst Du es Dir anhören:

http://christian-franke.org/wp-content/uploads/2010/11/Interview-MDR-Sputnik-Okt.-2010.mp3

[audio:http://christian-franke.org/wp-content/uploads/2010/11/Interview-MDR-Sputnik-Okt.-2010.mp3|titles=Interview MDR-Sputnik Okt. 2010]

Das politische Deutschland wird grüner

Politik in Deutschland war eigentlich jahrelang eine ziemlich einfache Angelegenheit. Es gab die zwei großen Parteien, CDU und SPD, die so groß waren, dass man sie „Volkspartei“ genannt hat. Und dann gab es noch ein paar weitere kleine Parteien, die FDP, die Grünen und die Linken. Deren Funktion war es auf Landes- und Bundesebene stets, dafür zu sorgen, dass eine der großen Parteien eine sichere Regierungsmehrheit hatte.

SPD und Grüne sind gleichauf
Was früher so als Parteiensystem gut funktioniert hat, könnte sich gerade in Luft auflösen: Die Grünen – traditionell eigentlich Steigbügelhalter der sozialdemokratischen SPD – legen in Umfragen extrem zu. Wäre jetzt Bundestagswahl, würden 25 Prozent ihr Kreuzchen bei den Grünen setzen. Genau so viele wie bei der SPD. Die kleine Umweltpartei scheint dabei zu sein, der Volkspartei den Rang abzulaufen.

Theoretisch möglich: Der erste grüne Bundeskanzler
Lege die Grünen-Partei noch ein, zwei Prozentpunkte zu, könnte es bei der Bildung einer Regierung zum ersten Mal zu einer grün-roten Koalition kommen – nicht zu einer rot-grünen, wie es eigentlich üblich ist. Mit einem grünen Bundeskanzler und einem Sozialdemokraten, der sich mit dem Posten des Vize-Kanzlers begnügen müsste. Das sind natürlich alles nur sehr theoretische Gedankenspielereien, doch die Parteien machen sich intensiv Gedanken über dieses aktuelle Umfrage-Ergebnis.

Grüne profitieren von aktuellen Debatten
Die Grünen würden nach eigener Einschätzung stark von aktuellen Debatten profitieren. Da gebe es zum Beispiel die lautstarken Proteste um den Stuttgarter Bahnhof oder die Diskussion um den Ausstieg aus der Atomenergie. „Der Trend ist, dass die grünen Themen in den Vordergrund kommen und das zahlt sich dann auf unserem Konto aus“, so die Berliner Landesvorsitzende Irmgard Franke-Dressler.

Nur ein kurzfristiger Hype wie bei der FDP voriges Jahr?
SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles versucht anscheinend, keine Streitigkeiten zwischen den zwei Partnerparteien aufkommen zu lassen. „Ich halte nichts davon, sich nun in einen Kleinkrieg mit den Grüne zu verheddern“, sagt sie. Doch vergleicht sie auch das Schicksal der Grünen mit der FDP, die im vergangenen Jahr einen ähnlichen Hype erlebt habe – und in diesem Jahr in den Umfragen abgestürzt ist.

Quelle: http://www.sputnik.de/programm/sendungen/update/das-politische-deutschland-wird-gruener

Verwandte Artikel