Nachtrag: Sitzung des Jugendstadtrats vom 14. Januar 2010

Auf der Internetseite der Hansestadt Salzwedel ist folgender Artikel zur Sitzung des Jugendstadtrats vom 14. Januar 2010 zu finden:

Die Jugendstadtrats-Sitzung am 14. Januar war voll gepackt mit Informationen, Fragen und Anregungen. Die Woche darauf tagten Arbeitsgruppen z.B. zur Suche nach Ausbildungsplätzen und Ferienjobs. Dennoch will der Rat am 18. Februar 2010 bereits erneut tagen. Das zeugt von einer Menge Engagement aller jungen Politiker und -allen voran- vom Vorsitzenden Christian Franke und seiner Stellvertreterin Franziska Brzezicha.

Nach ersten Erläuterungen und Meinungen zum Thema „Hilfe bei der Integration junger Spätaussiedler“ stand fest, dass der Jugendstadtrat zu dieser nahe gehenden und richtig anzupackenden Sache gern die Leiterin des Salzwedeler Jugendmigrationsdienstes, Frau Christa Schindler, einladen möchte.

Sehr interessiert wurde auch bei den Präsentationen des Salzwedeler Büros des Vereins „Miteinander“ e.V. gelauscht. Mirko Wolff übermittelte detaillierte Informationen zur rechten Szene in der Region und Ellen Wallraff zum- ESF-finanzierten Programm „Horizont 21- demokratisch leben und lernen in Sachsen-Anhalt“, das z.B. auch Schulklassen nutzen könnten. Beide helfen dem Jugendstadtrat nun, den erarbeiteten Antrag an den Stadtrat zur Änderung der Friedhofssatzung textlich auszufeilen, damit das Ziel, rechter Ideologie dort kein Podium zu bieten, erreicht werden kann.

Auch zu der von Christian Franke vorgeschlagenen Information zum möglichen, wissenschaftlich begleiteten, Pilotprojekt der CO²-Verpressung in der Region möchten die Jugendstadträte Fachleute hören. Das ermöglicht auch wirksame Multiplikatoren-Arbeit.

Übrigens folgte die langjährige, einstige Stadträtin, Frau Christa Rietzschel, wie schon sehr oft, interessiert der Sitzung des von ihr vor Jahren mit aus der Taufe gehobenen Gremiums.

Bereits am 18. Februar öffnet sich zu 15:30 Uhr die ehrwürdige Ratssaal-Tür zur nächsten Jugendstadtratssitzung.

Weil immer noch einige Besucherplätze frei sind, laden wir alle jungen Hansestädter herzlich ein, zuzuhören, Anregungen einzubringen, vielleicht auch bei Schaukasten-Gestaltung oder OKS-Projekten mitzumachen.

Und für Fragen zwischendurch ist Frau Lena Damrau, Tel. 03901 / 65128, gern Ansprechpartnerin im Rathaus.

hier der Link:

http://www.salzwedel.de/stadt/oeffentlichkeit/100208jugendstadtrat.html

Verwandte Artikel