Warum ich Politik mache?

Eine bessere Welt kommt nicht von allein.

Ich bin in einem Alter, in dem ich die Folgen der politischen Entscheidungen, die heute getroffen werden, noch sehr lange spüren werde. Deshalb fordere ich für meine Generation mehr politische Mitbestimmung ein und engagiere mich selbst. Nicht das schnelle Geld und kurzfristiger Profit sind mir wichtig, sondern langfristiger Erfolg. Dieses Prinzip sollte auch in der Politik gültig sein.

In meiner Zeit als Landesschülerrat in Sachsen-Anhalt und bei der täglichen politischen Arbeit  der letzten Jahre habe ich gelernt, dass man wirklich was bewegen kann, aber auch, dass es immer jemanden braucht, der Dinge in Bewegung setzt. Eine bessere Welt heißt für mich, dass wir unsere Umwelt achten, alle Menschen die gleichen Rechte und Gerechtigkeit erfahren und nicht in der Wirtschaft auf Kosten der Zukunft leben.

Verwandte Artikel